Das Ol der Walnuss: der Nutzen und der Schaden

Das Ol der Walnuss nach der Gesamtheit der nutzlichen Eigenschaften hat sich gleich unter anderen Pflanzenolen nicht, jedoch kann beim falschen Gebrauch dem Organismus des Menschen gefahrden.


Das Ol der Walnuss hat die schone bernsteinene Schattierung und den saturierten Nussgeschmack, dank wem es hoch ist wird in der Kochkunst geschatzt.
Die nutzlichen Eigenschaften des Ols der Walnuss isdrewle wurden fur die Behandlung vieler Leiden verwendet, es ist fahig, die Mudigkeit abzunehmen, die Krafte wieder herzustellen und, die Gesundheit zu festigen.

Die chemische Verbindung des Ols der Walnuss

1.Das Ol der Walnuss von den reich fettigen nicht saturierten Sauren, enthalt die Kohlenhydrate und die Eichhorner der schnellen Aneignung, die fur eine diatetische Ernahrung verwendet werden.
2. Das vorliegende Produkt enthalt mehr 10 Aminosauren (oleinowuju, linolewuju, linolenowuju, palmitinowuju, gallowuju, elagowuju usw.), notwendig fur die Lebenstatigkeit des menschlichen Organismus.
3. Das Polyvitaminmittel – zum Bestand des Ols gehoren die Vitamine JE, Mit, R und K

4. Das Nussol enthalt eine Menge der Mineralien und der Mikroelemente:

  • Das Kalium nimmt an der Regelung der Arbeit des Herzes teil, neutralisiert das Natrium und fuhrt des Organismus die uberflussige Flussigkeit heraus
  • Das Kalzium ist fur die Nagel, die Zahne, der Knochen und des Haares notig
  • Das Phosphor verbessert die Arbeit des Gehirns, das Eisen und das Kobalt tragen zur Erhohung des Hamoglobins im Blut bei
  • Das Jod ist bei der Behandlung der Schilddruse nutzlich, festigt immunnuju das System des Organismus
  • Das Magnesium hat sossudorasschirjajuschtscheje und die beruhigende Handlung, hebt die Anstrengung und die Reizbarkeit auf

Der Nutzen des Ols der Walnuss

1. Das Ol der Walnuss wird in der Rehabilitierung des Patienten nach den ernsten Erkrankungen wirksam verwendet, tragt zur Stabilisierung und der Verbesserung der Tauschprozesse im Organismus bei.
2. Verfugt uber die antiphlogistische Handlung, deshalb es verwenden bei der Behandlung der Brandwunden der Schleimhaute und der Hautdecken wirksam.
3. Neutralisiert die Handlung kanzerogennych der Stoffe, die ein Grund der onkologischen Erkrankungen oft sind, sowie erhoht die Widerstandsfahigkeit bei der Strahlungsbestrahlung.

4. Beim regelmaigen Gebrauch hilft das Ol der Walnuss, viele Krankheiten des Herzes zu verhindern, es ist bei den Erkrankungen der Behalter, die Zuckerkrankheit, die Verstoe der Arbeit der Leber und der Nieren nutzlich.
5. Dieses Ol tonisirujet, verzogert die Prozesse des Alterns, tragt zur Verjungung des Organismus und der Erhohung der Immunitat bei.
6. Aktiv wird in kosmetologii verwendet – bildet verschiedene Rezepte und die Mittel zum Abgang der Haut der Person und der Hande, der Nagel, die Zone des Dekolletes, wird fur das Erhalten der schonen Braunung verwendet.

Der Schaden des Ols der Walnuss

1. Man darf nicht das Ol bei den akuten Erkrankungen des Darms und der chronischen Form kolita, sowie bei der erhohten Geschwindigkeit der Gerinnbarkeit des Blutes ubernehmen.
2. Mit der besonderen Vorsicht muss man sich zu diesem Ol den Menschen, die zu den allergischen Reaktionen auf die Lebensmittel geneigt sind verhalten, doch kann die groe Menge des Eiweisses in den Kernen der Nuss Grund wyssypani auf der Haut werden. Deshalb ist es das Nussol nicht empfehlenswert, den Menschen mit den Hauterkrankungen – die Hautentzundung, psoriasom oder eksemoj – ohne vorlaufige Konsultation mit der Fachkraft anzuwenden.

3. Die Nusse und das Ol von ihnen sind wyssokokalorijnym die Lebensmittel, die beim haufigen Gebrauch ein Grund des uberflussigen Gewichts werden konnen.
Einer der Mangel des Nussols – seine Teuerung, doch die Herstellung stellt den ziemlich komplizierten technologischen Prozess dar, worauf Kosten von die Selbstkosten des Produktes zunehmen.
Das Nussol wird fur die Behandlung und die Prophylaxe vieler Erkrankungen breit verwendet, enthalt die Rekordzahl des Vitamins JE, verfugt tonisirujuschtschim uber die Eigenschaft und erhoht den Schutz des Organismus.