Die leckersten Rezepte der Osternaschenkuchen

Das Aschenkuchen –die Hauptbewirtung des Osterntisches, backen es in den Reinen Donnerstag traditionsgema. In die alte Zeit wurde es angenommen, dass wenn die Osternaschenkuchen erfolgreich hinausgegangen sind, im Haus wird der Wohlstand und das Wohlergehen unbedingt sein.


Das Osternaschenkuchen ist eine besondere, festliche Art des Brotes, es backen aus dem Hefenteig mit der Erganzung der groen Menge der Butter, der Eier und des Zuckers.
Unsere Urgromutter glaubten, dass man diese Arbeit nur in der guten Stimmung ubernehmen kann. Auf Rus buken die Aschenkuchen vom Umfang um dem Eimer im riesigen Ofen aus, und schmuckten durch die gefarbte Hirse und, wie auch heute, dem geschlagenen Eiwei. Solches Osternaschenkuchen konnte auf dem Tisch ganzer 40 Tage – bis zum Feiertag der Hellen Himmelfahrt stehen.

Das klassische Osternaschenkuchen

Das klassische Rezept des Osternaschenkuchens mit der Vanille, den Rosinen und der Eiweiglasur ist im Kochbuch einer beliebigen Hauswirtin unersetzlich.
Das klassische Osternaschenkuchen. Die Zutaten:
  • Das Mehl – 300 g
  • Die warme Milch – 125 ml
  • Die Hefen – 5 g
  • 1 Ei und 1 Eigelb
  • Die Butter – 50 g
  • Der Zucker – 70 g
  • Die Rosinen – 110 g
  • Die Prise des Salzes
  • Die Vanille – nach dem Geschmack
  • Das Eiwei fur die Glasur – 1 Stuck
  • Der Zucker fur die Glasur – 1-2 Art. der Loffel
Das klassische Osternaschenkuchen. Die Vorbereitung:


1.Die Hefen trennen Sie in der warmen Milch und geben Sie etwa fur 15 Minuten ab. Sieben Sie das Mehl durch, mischen Sie 100 Gramm des Mehls mit der Prise des Salzes, erganzen Sie die in der Milch getrennten Hefen, ruhren Sie durch, bedecken Sie oparu und geben Sie fur 30 Minuten ab.
2.Das Ei und 1 Eigelb zerreiben Sie mit der Vanille und dem Zucker und erganzen Sie zu opare zusammen mit der weichen Butter. Ruhren Sie durch, das Mehl allmahlich hineinschuttend, bedecken Sie danach samessite der Teig, wieder und geben Sie ab, im Laufe von 1 Stunde heranzukommen.
3.Halten Sie den aufgelaufenen Teig an, dann erganzen Sie die Rosinen, es ist podmessite ein wenig und gestatten Sie noch einmal, im Laufe von 40-50 Minuten hinaufzusteigen.
4.Die Form muss man vom Papier fur das Backen auslegen, das mit der Butter eingeschmiert ist. Fullen Sie die Form die Prufung im Drittel oder der Halfte aus und geben Sie bedeckt fur 30-40 Minuten ab.
5.In die bis zu 100 Grad aufgewarmte Backrohre stellen Sie die Form mit der Prufung der Minuten auf 10, damit es im Umfang stark zugenommen hat. Dann machen Sie die Temperatur 180 Grad und backen Sie 30 Minuten.
6.Das Aschenkuchen soll abkuhlen, wonach man mit seiner suen Glasur aus geruhrt bis zur Dichte und dem Glanz des Eiweisses mit dem Zucker abdecken kann.

Das Mandelaschenkuchen mit dem Durrobst

Das aromatische Mandelaschenkuchen mit dem Durrobst wird Sie und Ihrer getrockneten den ungewohnlichen susaueren Geschmack nahen Fruchte unbedingt erfreuen.
Das Mandelaschenkuchen mit dem Durrobst. Die Zutaten:
  • Die trockenen Aprikosen – 100 g
  • wjalenyje die Birnen – 100 g
  • Die dunklen Rosinen – 100 g
  • Die Mandel – 200 g
  • Die Hefen trocken schnellwirkend – 7 g
  • jaitschnyj das Eiwei – 3 Stucke
  • Der Saft der Zitrone–7 ml
  • Der Zucker – 150 g
  • Der Puderzucker – 100 g
  • Die gedorrten Pflaumen – 100 g
  • Die getrocknete Kirsche – 100 g
  • Der helle Rum – 50 ml
  • Das Weizenmehl – 510 g
  • Die Milch – 150 ml
  • Die Prise des Salzes
  • jaitschnyj das Eigelb – 3 Stucke
  • Die Butter – 160 g
Das Mandelaschenkuchen mit dem Durrobst. Die Vorbereitung:


1. Die trockenen Aprikosen, die Birne und die gedorrten Pflaumen nareschte von den Stuckchen vom Umfang um den Rosinen, legen Sie alles Durrobst das Geschirr mit dem Deckel zusammen und unternehmen Sie von ihrem Rum. Die Mandel muss man mit dem kochenden Wasser uberfluten und, fur 5 Minuten abgeben, wonach und podsuschit zu reinigen.
2. Sieben Sie in den Napf die Halfte des Mehls durch, erganzen Sie die Milch und die Hefen, vermischen Sie recht gut. Die Eigelbe mit dem Zucker ruhren Sie rein, und in jaitschnyje die Eiweisse erganzen Sie die Salze und die etwas Tropfen des Zitronensaftes, wonach in den dichten Schaum ruhren Sie.
3. Die angeheizte Butter und die geschlagenen Eigelbe erganzen Sie in den Napf mit der Mehlmischung, fur 2-3 Male vorsichtig wmeschajte die Eiweisse, ihre Luftigkeit aufsparend, muss man danach sich ergebend oparu warm stellen.
4. Wenn opara hinaufsteigen wird, ist notig es in sie das Durrobst und das bleibende Mehl zu erganzen. 150 Gramm naresannogo auf die Stuckchen der Mandel ist in den Teig auch erganzt, ubrig ist es fur den Schmuck notig.
5. Unterbringen Sie den Teig in vorlaufig eingeschmiert mit der Butter und den zylindrischen vom Mehl bestreuten Formen, sie halb ausgefullt, und stellen Sie sie, in die warme Stelle hinaufzusteigen. Durch 30-40 Minuten unterbringen Sie die Aschenkuchen in die aufgewarmte Backrohre, ausbacken es muss ungefahr 1 Stunde.
6. Fur die Vorbereitung der Glasur den Puderzucker mischen Sie mit dem Zitronensaft. Das abkuhlende Osternaschenkuchen decken Sie mit der Glasur ab und schmucken Sie durch die bleibende Mandel. Wegen des Uberflusses des Durrobstes ist es besser, zum Tisch solches Aschenkuchen nach der Woche nach der Vorbereitung zu reichen, deshalb ist empfohlen, es in den Film umzukehren und, bis zum Ostern zu entfernen.

Das Osternaschenkuchen mit den Rosinen und den Sukkaden

Das ungewohnlich geschmuckte Osternaschenkuchen mit den Rosinen und den Sukkaden wird die Hauptplatte und der Schmuck des Osternmahles.
Das Osternaschenkuchen mit den Rosinen und den Sukkaden. Die Zutaten:
  • Die Milch – 250 ml
  • Die Butter – 200 g
  • Das Pflanzenol – 1 Art. der Loffel
  • jaitschnyje die Eigelbe – 8 Stucke
  • jaitschnyje die Eichhorner – 1 Stuck
  • Der Vanillezucker – 10 g
  • Der Zucker – 250 g
  • Das Mehl – 600 g
  • Das Salz – 1/2 Uhr der Loffel
  • Die Trockenhefen – 1 Tute
  • nastojannyj auf dem Rum die Rosinen – 2 Art. der Loffel
  • Der Zimt, den Kardamom – nach dem Geschmack
  • Die Eichhorner fur die Glasur – 2 Stucke
  • Der Zucker fur die Glasur – 150 g
  • Die Sukkaden fur den Schmuck
Das Osternaschenkuchen mit den Rosinen und den Sukkaden. Die Vorbereitung:


1. Die Halfte der Portion des Mehls sieben Sie mehrmals durch und mischen Sie mit den Hefen, danach muss man die warme Milch erganzen und, den Teig im Laufe von 20 Minuten kneten. Den Napf mit der Prufung bedecken Sie und stellen Sie fur 1 Stunde in die warme Stelle, fur diese Zeit soll es im Umfang in 2-3 Male zunehmen.
2. Rein ruhren Sie jaitschnyje die Eigelbe und die Eichhorner mit dem Vanillin und dem Zucker. Die Rosinen ist notig es im warmen Wasser auszuwaschen, dann, obsuschit und vom Mehl ein wenig zu bestreuen.
3. Erganzen Sie in oparu die geschlagenen Eier, die weiche Butter, das Salz und das Mehl, den Teig muss man kneten, das bleibende Mehl allmahlich erganzend, bis es beginnen wird von den Wanden des Geschirrs und der Hande zuruckzubleiben.
4. Den Teig bedecken Sie und stellen Sie, in die warme Stelle heranzukommen, es soll im Umfang etwa in 3 Male zunehmen. Ein wenig ist man notwendig obmjat und wieder, den aufgelaufenen Teig bedecken und, abgeben, hinaufzusteigen.
5. Die Formen fur das Backen auf 1/3 fullen Sie die Prufung aus und gestatten Sie ihm noch ein bichen, hinaufzusteigen. In der aufgewarmten bis zu 180 Grad im Voraus Backrohre backen Sie die Aschenkuchen 40—45 Minuten aus.
6. Fur die Glasur muss man zusammen mit dem Puderzucker jaitschnyje die Eiweisse ruhren, ein Paar Tropfen des Saftes der Zitrone erganzt. Die fertigen Osternaschenkuchen schmucken Sie durch die Glasur und die Sukkaden.

Diese traditionellen und ungewohnlichen Rezepte der Osternaschenkuchen sind von vielen Hauswirtinnen schon gepruft – das festliche Backen wird lecker und aromatisch erhalten, und die schneeweie Glasur, die Sukkaden und die Mandel wandeln das Aschenkuchen ins gegenwartige Werk der kulinarischen Kunst um.