Wie die Osterneier schon anzustreichen




Das Ostern – der helle und gute Feiertag mit den traditionellen Bewirtungen – den Osternaschenkuchen und die farbenreichen Eier, die tatsachlich in jedem Haus erscheinen, und bringen viele und diese festlichen Symbole ins Geschenk den Freunden und nah dar.

In dieser kurzen Meisterklasse werden wir von der originellen Idee des Schmucks der Osterneier vom Muster in goroschek mitteilen. Traditionsgema die Huhnereier anstreichen es muss auf der leidenschaftlichen Woche in den Reinen Donnerstag vor dem Feiertag des Ostern.


Fur die Herstellung ist es notig:
  • Etwas Tropfen des flussigen Nahrungsfarbstoffes
  • Die gekochten Eier, es ware der weien Farbe wunschenswert
  • Das Glas des Wassers
  • Der Suppenloffel des Essigs
  • Die Etikette runder oder jeder Form, es ist besser, nicht papier-, und auf folgirowannoj oder der Plastikgrundlage, damit bei der Farbung sie nicht raskissali zu verwenden. Wenn es keine Etikette gibt, kann man sie aus dem zweiseitigen Klebeband ausschneiden. Die Kreise sollen zur rundlichen Form des Eies dicht angrenzen, deshalb schneiden Sie das Etikett des viel zu groen Umfanges nicht aus.

Der Prozess der Herstellung:


1. Entfernen Sie von den Eiern alle Verschmutzungen und das Fett mit Hilfe des Schwammes und der Seife, gestatten Sie ihnen obsochnut und, die Zimmertemperatur zu ubernehmen, damit beim Kochen sie nicht zerplatzt haben. Kochen Sie die Eier bis zur Bereitschaft ab und gestatten Sie, abzukuhlen.
2. Die Kreise-Etikette stellen Sie gleichmaig nach der ganzen Oberflache des Eies auf. Sie sollen zur Schale dicht angrenzen, das Wasser versaumen, der Falten zu enthalten.
3. Uberfluten Sie das Glas zu Wasser ungefahr auf 3/4, erganzen Sie den Loffel des Essigs und ein Paar Tropfen des Farbstoffes – je grosser wird esverwendet sein, desto sich die Schattierung saturierter ergeben wird.
4. Senken Sie das Ei ins Glas und geben Sie ungefahr fur ein Minute ab.
5. Die gefarbten Eier herauszunehmen es ist vom Loffel notwendig, wonach man sie auf dem Papierhandtuch und ordentlich austrocknen muss die Etikette abnehmen.
6. Damit sich die Eier hell und glanzend ergeben haben, reiben Sie von ihrer kleinen Zahl oliven- oder des Sonnenblumenoles, und dann recht gut reiben Sie vom Papierhandtuch ab.

Die Muster auf den Osterneiern kann man nicht nur mit Hilfe der Etikette, sondern auch unter Ausnutzung des Wachses, nitok, der feinen Bande oder der Radiergummis machen. Damit sich das Ornament mehrschichtig ergeben hat, farben Sie zuerst das Ei mit den Etiketten in eine Farbe, und dann nehmen Sie die Etikette ab und senken Sie ins Glas mit dem Farbstoff anderer Schattierung.