Die Symptome und die Prophylaxe der Meningitis bei den Kindern

Die Meningitis ist eine Entzundung der Hullen kopf- oder des Ruckenmarks, herbeigerufen von den Bakterien, den Viren, den Elementarmikroorganismen oder gribkami. In einigen Fallen findet die Meningitis der gemischten Atiologie statt.Trifft sich auch die nicht infektiose Meningitis, die, zum Beispiel, auf dem Hintergrund der Geschwulst oder der Verletzung des Gehirns entstand.

Die Herkunftder Meningitis findet zwei Typen statt: primar – entwickelt sich die Krankheit ohne vorangehende Erkrankung;nochmalig – entwickelt sich die Krankheit nach der verlegten infektiosen Erkrankung: der Grippe, der Ohrenentzundung, ORWI u.a.

In der Gruppe des Risikos die Kinder vom Jahr bis zu sechs Jahren, sowie die Teenager, da in solchem Alter immunnaja das System genug verwundbar.

Die Symptome der Meningitis bei den Kindern

Wenn Siedie Symptome der Meningitis bei den Kindern aufgedeckt haben, behandeln an den Arzt unverweilt. Die Meningitis ist es leichter, zu benachrichtigen, als sich mit der Behandlung dieser Erkrankung zu beschaftigen und, mit den Folgen zu kampfen.

  • Die Temperatur steigt heftig bis zu den hohen Notizen hinauf verwirrt sich scharoponischajutschimi von den Praparaten nicht. Bei der hohen Temperatur des Beines und bleiben die Hande kalt.
  • Der Kopfschmerz so stark, dass der Kleine vom Schrei und dem Weinen gekommen wird. Das Kind uber den Schmerz, sagen kann nicht, aber weint so verzweifelt, dass es hervortut.
  • Das vielfache Erbrechen, das die Erleichterung nicht bringt. Der Unterschied von der Lebensmittelvergiftung: bei der Meningitis kommt es des Durchfalles tatsachlich niemals vor.
  • Die Muskeln des Ruckens und des Nackens sind sehr angestrengt. Es kann die volle Erstarrung der Muskeln treten, deshalb es ist ganz unmoglich, das Kinn des Kranken an die Brust zu drucken.
  • Den Zustand des Kindes kann man von zwei Zustanden – die Schlaffheit, die Apathie, die langwierige Zeit des Traumes oder die grundlose Anregung, die Reizbarkeit, ein langwieriges Weinen charakterisieren.
  • Krank werdend argert den winzigen Larm und sogar das kleine Licht ab.
  • Die allgemeine Hypertension. Bei jedem, sogar die schwache Beruhrung, das Kind fahrt auf und beginnt, zu weinen.
  • «Das Symptom des Topfes». Das Kind kann gerade auf dem Topf nicht sitzen. Bei ihm ist der Kopf heftig zuruckgeworfen, der Rumpf ist ruckwarts geneigt, die Hande stutzt sich hinten auf den Fuboden. Die Nervenarzte nennen solche Pose als das Symptom trenoschnika.
  • Bei der schweren Meningitis liegt das Kind mit dem zuruckgeworfenen Kopf auf der Seite. Den Bauch werden einziehen, die Knie sind zum Bauch festgezogen, die Hande sind in den Ellbogen gebogen, sind an die Brust gedruckt.
  • In die ersten Tage der Erkrankung wird das Erscheinen des dunklen-Kirschausschlages vom Umfang von 0,5 bis zu 2 beobachtet siehe

Die Prophylaxe der Meningitis bei den Kindern

1.Die wirksame Prophylaxe der Meningitis bei den Kindern – die traditionelle Festigung imunnoj die Systeme des Organismus (der Spaziergang in der frischen Luft, sakaliwanije, eine ausgeglichene Ernahrung, die physische Aktivitat) verringert das Risiko wosniknowanija dieser gefahrlichen Erkrankung.

2.Man braucht, und uber die gewohnlichen hygienischen Veranstaltungen nicht zu vergessen: das Aufwaschen der Hande mit der Seife, das Aufwaschen der Fruchte und des Gemuses und noch der Gebrauch des gereinigten Trinkwassers.

3.Regelmaig die Wohnung zu luften, abzustauben, ein feuchtes Reinigen der Teppiche und napolnych der Deckungen zu machen.

4.Andere Richtung der Prophylaxe – die Impfung. Aber leider gibt es keinen universellen Impfstoff gegen alle Arten der Meningitis, und sie gilt im Laufe von funf Jahren. Gewohnlich wird die Impfung gegen ein-zwei Erreger, sondern auch 100 % die Garantien, dass diese Mikroben die Erkrankungen nicht herbeirufen werden, sie gibt nicht.

5.Beschranken Sie zu Minimum das Baden mit den Kindern in den Seen, den Teichen, die Springbrunnen, sowie in jeden Wasserbecken mit dem stehenden Wasser.

Die Patientinnen von der Meningitis unterliegen der unverzuglichen Krankenhauseinweisung. Versuchen Sie nicht, die Meningitis von den Volksmitteln und uberhaupt nicht zu behandeln verschieben Sie den Aufruf des Krankenwagens, da die Scherze mit der Infektion von der Invaliditat oder dem Letalausgang zu Ende gehen konnen.